Search

"Jede Kreation ist ein Unikat"

Barbara ist Schmuckdesignerin. Sie sprüht vor Kreativität und Vielfältigkeit. Ihre Perlen- und Silberketten sprechen in Sanftheit und Schönheit und erinnern uns daran, wie einzigartig und königlich das Weibliche ist.


Barbara, beschreibe dich in drei Worten:

Ästhetin, neugierig, hartnäckig


Was gibt dir in deinem Leben Energie?

Natur, kreative Ideen und deren Umsetzung. Ich mag, wenn etwas läuft und im Flow ist. Ein harmonisches Gesamtbild, sei es im Wohnbereich oder bei meinem Schmuck, gibt mir Energie.

Was steht hinter b-collection?

Ich verarbeite auserlesene Schmucksteine, Süsswasserperlen und seltene Steine aus den Schweizer Alpen. Alle Kreationen sind Unikate und einmalig in der Vielfalt von Materialien, Formen und Farben. Auch repariere ich alte Schmuckstücke oder peppe sie auf, ich gebe ihnen sozusagen ein neues Leben.


Bevor ich ein Schmuckstück beginne, habe ich das fertige Produkt bereits im Kopf. Ich mag das konzeptionelle und kreative Arbeiten. Hier vereinen sich Kopf- und Handarbeit. Auch braucht es ein ausgeprägtes Vorstellungsvermögen. Das Zusammenfügen der Schmucksteine benötigt viel Fingerspitzengefühl und Präzision. Diese Arbeit liegt mir sehr und ist neben meiner Tätigkeit als Direktionsassistentin bei einer Bank in Zürich ein wunderbarer Ausgleich.

Wie bist du zum Schmuckdesign gekommen?

Ich wollte ursprünglich Goldschmiedin werden. Mein Zeichnungslehrer ermutigte mich, mein kreatives Talent auch beruflich einzusetzen. Meine Eltern waren nicht begeistert und motivierten mich einen kaufmännischen Beruf zu erlernen. Somit ging der Wunsch nach einer kreativen Tätigkeit in den Schlummermodus. Ich bereue meine Entscheidung heute nicht und bin ziemlich sicher, dass der Beruf der Goldschmiedin zu wenig vielfältig für mich gewesen wäre. Durch meine langjährige Tätigkeit bei der Swissair konnte ich viel reisen, Sprachen vertiefen, verschiedene Kulturen kennenlernen und kam mit vielen spannenden Menschen in Kontakt.

Mit 48 Jahren und nach einer höheren Ausbildung wuchs das Verlangen nach kreativer Betätigung plötzlich wieder und ich habe begonnen, Schmuckzubehör zu kaufen. An privaten Vernissagen konnte ich die Werke präsentieren. Ich erhielt viele Komplimente. Das spornte mich an, weiter zu machen und mich im Schmuckdesign zu vertiefen. Ich bin sehr anspruchsvoll und sehnte mich nach Techniken für das zukünftige Designen meines eigenen Schmucks. Bei einem Goldschmied durfte ich einen Crashkurs besuchen und lernte einige Kniffs des Schmuck-Handwerks. Im Anschluss gründete ich meine Einzelfirma b-collection.

Ich darf heute mein 12-jähriges Firmenjubiläum feiern und bin stolz auf jedes Schmuckstück, das ich bis jetzt kreiert und angefertigt habe. Meine schmucken Stücke können beim Optiker SehFelder am Stadelhofen erworben werden.

Was würdest du jungen Frauen raten, die für etwas brennen?

Probiere es aus, sei neugierig. Lass dich nicht abschrecken von anders denkenden Menschen. Verfolge dein Ziel und scheue keine Aus- und Weiterbildungen. Das stetige Dranbleiben ist sehr wichtig. Dazu gehört Disziplin und grosses Durchaltevermögen.

Entwickle deine Passion, dein Hobby nach dem Inside-Out-Prinzip. Beginne langsam, übe dich in der Freizeit, sehe es als ein Hobby. Kreiere aus deiner Freude heraus. Dann wird der Erfolg folgen.


„Do the right thing at the right time right “


https://www.b-collection.ch/





77 views